Rotbuschtee - gesund genießen

Rotbuschtee Wirkung und Inhaltsstoffe

Rotbuschtee ist in vielerlei Hinsicht ein gesundes Getränk. Er beinhaltet im Gegensatz zu anderen Teearten keinerlei Koffein und wenig Gerbstoffe. Das macht ihn auch für Menschen mit Bluthochdruck, für Schwangere und für Kleinkinder sehr bekömmlich. Rotbuschtee ist reich an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen wie Kalium, Kupfer, Natrium, Eisen, Fluor, Vitamin C, Rutin, Phenolsäure und weiteren. Daneben enthält der Tee auch Flavonoide, die krampflösend auf die Darmmuskulatur wirken. Es ist das ideale Mittel gegen Koliken bei Kleinkindern. Etwas Rotbuschtee in die Milch lindert Krämpfe, beruhigt nervöse Kinder und sorgt für einen ruhigen Nachtschlaf. Außerdem werden den Flavonoiden eine Wirkung gegen den Alterungsprozess und gegen Krebs nachgesagt. Auch für Sportler ist Rotbuschtee als isotonischer Drink gut geeignet, da er die Mineralien und Salze, die beim Schwitzen verloren gehen, gut ersetzt.

Der Rotbuschtee wirkt antibakteriell. Daher kann er gut bei Beschwerden im Mundbereich eingesetzt werden, z.B. bei Apthen oder Zahnfleischentzündungen, außerdem beugt er durch den hohen Gehalt an Flour gegen Karies vor. Die Wirkstoffe des Rotbuschtees können bei Magenproblemen, Erkältungskrankheiten und Druchblutungsstörungen helfen. Durch die Inhaltsstoffe Querzitin und Querzitrin wird das Glückshormon Serotin positiv beeinflusst, dadurch wird Rotbuschtee auch bei Depressionen, Schlafstörungen und Kopfschmerzen verordnet.

Durch den sehr hohen Eisengehalt kann der Tee auch in der Schwangerschaft oder bei Blutarmut ein unterstützendes Getränk sein. Kupfer wird für die Eisen- und Vitamin C-Verwertung benötigt. Vitamin C (Ascorbinsäure) stärkt das Immunsystem und sorgt für bessere Fließeigenschaften des Blutes. Die Inhaltsstoffe des Rotbuschtees lindern Allergiesymptome wie Heuschnupfen, Hausstauballergien und Asthma. Rotbuschtee fördert die Bildung von Muttermilch und versorgt die Babys mit Mineralien über das Blut während der Schwangerschaft.

1 Tasse Rotbuschtee enthält:

  • 0,07 mg Eisen
  • 0,22 mg Fluor
  • 7,12 mg Kalium
  • 1,09 mg Kalzium
  • 0,07 mg Kupfer
  • 1,67 mg Magnesium
  • 0,04 mg Mangan
  • 6,16 mg Natrium
  • 0,04 mg Zink
  • 99 ätherische Öle

Diese Fülle an wichtigen Inhaltsstoffen, an Vitaminen und Mineralstoffen machen den Rotbuschtee zu einem idealen Getränk zu jeder Mahlzeit.


Rotbuschtee, seine Geschichte

Im Jahre 1904 entdeckte der russische Teehändler Benjamin Ginsberg den Rooibos Tee bei den Ureinwohnern Südafrikas. Rooibos (Aspalathus linearis) ist eine Pflanze, die nur in den Zedernbergen im Südwesten der Republik Südafrika wächst. Für die Einheimischen ist er nicht nur Alltagsgetränk, sondern wird auch zum Kochen und Backen verwendet. Außerdem nutzen die Südafrikaner den Rotbuschtee um verschiedene Krankheiten zu heilen und gebrauchen den Tee für äußerliche Anwendungen, z.B. zum Haare färben.

In Südafrika gilt der Rotbuschtee als Nationalgetränk. Er wird dort als Rooibos-Tea bezeichnet. In Deutschland ist der Rotbuschtee wegen seines milden und fruchtig süßen Geschmacks sehr beliebt.


Impressum © 2011 rotbuschtee.com